Heimatverein Goch e.V.
Heimatverein Goch e.V.

Arbeitskreis

"Haus zu den fünf Ringen"

.....ein geschichtliches Zentrum

 

In der Mitgliederversammlung vom 14.08.2014 des Heimatverein Goch e.V. fand das vom Geschäftsführer Günter van Cuick vorgestellte Projekt "Haus zu den fünf Ringen" hohen Anklang. Die Mitglieder stimmten den von ihm näher erläuterten Planungen, Nutzungkonzepten und der weiteren Vorgehensweise mit überwiegender Mehrheit zu.

.....wir bringen wieder Leben ins Haus

 

Mit dieser Aufgabe haben wir uns ein hohes Ziel gesteckt, welches wir nicht alleine erreichen können und möchten. Darum der Wunsch, die Bitte und die damit verbundene Frage: Haben sie Lust, uns dabei zu unterstützen? Wir freuen uns über jede Reaktion, die näher zum Ziel führt. Danke!

Das "Haus zu den Fünf Ringen"

Videodokumentation von Armin Walter - GOCH.TV.

Franz van Well kommentiert die Geschichte des Hauses von 1550 bis heute.

Das im Jahre 1550 errichtete und denkmalgeschützte „Haus zu den fünf Ringen“ in Goch wird nach einigen Hindernissen endlich entsprechend den aktuellen Anforderungen zügig renoviert.

Die einzelnen Bauabschnitte werden bis zur endgültigen Fertigstellung in mehreren Staffeln von GOCH.TV filmisch begleitet und dokumentiert.

Erstellt von Armin Walter - GOCH.TV

Rheinische Post am 23.12.2023

Teil 5 der Restaurierungsmaßnahme  13.11.2023

U.a. sind hierbei folgende Maßnahmen erledigt, bzw. noch in Arbeit:

Unterkonstruktion für Glastrennwände, Treppengeländer, Plattierungsarbeiten,

Heizung u. Sanitär (mit Kommentar von Fa. Wagner), Unterdecken, Fenster und Türen, Be-und Entlüftungsanlagen sowie allgemeine Elektroinstallationen.

Teil 4 der Restaurierungsmaßnahme  10.06.2023

Die Aufzuganlage ist errichtet.

Die Rohputzarbeiten und die Montage der Schienen für die Archivanlage sind abgeschlossen.

In Arbeit sind zur Zeit die Elektro-und Santärinstallationen.

In Kürze erfolgt die Verlegung der Fußbodenheizung sowie die Montage der Unterkonstruktion für die Glastrennwände.

Im Anschluss werden die Estricharbeiten ausgeführt.

Diese aktuellen Maßnahmen werden vom Architekt Jan Terhoeven von der Architektengemeinschaft Völling / Vrede erläutert.

Teil 3 der Restaurierungsmaßnahme  28.02.2023

Das Treppenhaus ist errichtet, Betondecken gegossen, Stahlträger eingesetzt. Jetzt erfolgt durch die Firma Haveloh die Einbringung und Montage der Holzdecke in der 2. Etage. Die Arbeiten werden vom Bauleiter der Architektengemeinschaft Völling / Vrede erläutert.

Teil 2 der Restraurierungsmaßnahme   21.11.2022

Die Arbeiten von August bis November: die Bodenplatte im Vorderhaus wurde erstellt, im Gewölbekeller in Punktfundament samt Stahlsäule errichtet, die Mauerarbeiten für den Aufzugsschacht gestartet, ein Lastengerüst für die Materialien aufgebaut und die Wandscheibe für das Treppenhaus fertiggestellt. Rainer Koß, Bauleiter der Völling / Wrede Architekten erläutert die jeweiligen Bauabschnitte.

Teil 1: Pfahlgründung im Inneren des Gebäudes 21.08.2022

Das im Jahre 1550 errichtetes und denkmalgeschütztes „Haus zu den fünf Ringen“ in Goch wird nach einigen Hindernissen endlich entsprechend den aktuellen Anforderungen zügig renoviert.

Die einzelnen Bauabschnitte werden bis zur endgültigen Fertigstellung in mehreren Staffeln von GOCH.TV filmisch begleitet und dokumentiert.

Der erste Teil des Beitrages beinhaltet die erforderliche Pfahlgründung im Inneren des Gebäudes.

August 2020

1,06 Millionen fürs Fünf-Ringe-Haus

 

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, zu Gast in Goch. Sie überbrachte einen Förderbescheid in Höhe von 1,06 Millionen Euro für die Sanierung des Fünf-Ringe-Hauses. Hiermit wird das Haus zu einem Besucherzentrum, als Archiv für die Stadt und als Treffpunkt des Heimatvereins ausgebaut.

 

Presse:

Gocher Wochenblatt

und weitere Infos

in der Rubrik "Presse"

So soll das Haus zu den Fünf-Ringen aussehen

Ein Virtueller Rundgang durchs Haus

Virtueller Rundgang

durch das Haus zu den fünf Ringen

So sieht das "Haus zu den fünf Ringen" nach dem  jetzigem

Planungsstand von innen aus.

Stand: März 2020

(Rechte: Völling/Wrede Architekten)

Haus zu den 5 Ringen in Goch

-Zukünftige Innengestaltung-

Video zum Vortrag

vom 08. September 2019

8. bis 29. September 2019

 

Die Boxteler Bahn in Aquarellen

von Hans Rudolf Kremer

 

Ausstellung im "Haus zu den fünf Ringen"

8. September 2019

 

Tag des offenen Denkmals

 

1. Ausstellungseröffnung mit Aquarellen zur Boxteler Bahn von Heinz-Rudolf Kremer (+1984)

 

2. Vorstellung der Projektideen zum

"Haus zu den fünf Ringen"

 

3. GOCH.TV

Video-Pojekt "Haus zu den fünf Ringen"

 

Weitere Informationen auf der Startseite.

  150 Jahre Boxteler Bahn

150 Jaar Duits Lijntje

 

Ausstellung

vom 27. April - 30. Mai 2019

im "Haus zu den fünf Ringen"

Wir heißen Sie in dieser Zeit

an den Samstagen und Sonntagen

sowie am Maifeiertag und Himmelfahrtstag

von 11°° bis 17°° Uhr

aufs Herzlichste willkommen.

Sonntag 5. Mai 2019

Mai- und Brunnenfest in Goch

9. September 2018

Tag des offenen Denkmals

 

Eröffung der Foto-Ausstellung

Ansichten aus Goch

von 1929/30 bis heute

Sonntag 6. Mai 2018

Mai- und Brunnenfest in Goch

20. bis 31. Oktober 2017

Palazzo Galerie

im Haus zu den fünf Ringen

Das "Haus zu den Fünf Ringen"

ein Videodokumentation von Armin Walter aus dem Jahr 2017 in der Franz van Well vor Ort nicht nur über die Geschichte des Hauses von 1550 bis heute berichtet.

10. September 2017

Tag des offenen Denkmals

Etwa 120 Besucher kamen

ins Haus zu den fünf Ringen

und ins Steintor ....

7. Mai 2017

Mai- und Brunnenfest

Am Festtag präsentierte sich der Heimatverein vor und in dem "Haus zu den fünf Ringen" und freute sich insbesondere auf die Begenung mit den Gästen aus dem benachbarten Gennep, die im Rahmen ihres Festprogamms klick  hier die Stadt Goch besuchten.

Video GOCH.TV  klick hier

Video Omroep Maasduinen klick hier

Sonntag, 11 September 2016

Tag des offenen Denkmals

Weit über 100 interessierte Besucher im "Haus zu den fünf Ringen".

Weitere Infos unter:

Stadt Goch

GOCH.TV  Teil 1

GOCH.TV  Teil 2

Die Ausstellung wurde am Samstag

- 17. Oktober 2015 - um 11 Uhr von

der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Dr. Barbara Hendricks,

der stellvertretenden Bürgermeisterin

Gabriele Theissen,

dem Mitinitiator, Sammler und Zollexperten

Jürgen Hoymann

und dem Altbürgermeister und Heimatvereinsvorsitzenden

Willi Vaegs

nach ihren Einführungsreden eröffnet

und war bis zum 20.12.2015 jeweils

samstags und sonntags von 10-17 Uhr

für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Annähernd 2000 Besucher zeigten in den

20 Ausstellungstagen ihr Interesse und waren begeistert.

Weitere Informationen zu der Ausstellung, sind u. a. in der Rubrik Presse zu finden.

Die Ausstellung wurde von Goch.TV begleitet.

Die entsprechenden Videos sind über die nachfolgenden Buttons abrufbar:

Begleitend zur Ausstellung ist aus der Reihe

"An Niers und Kendel"

das Heft 54 mit dem Titel

"Schmugglers Umtriebe in Goch

Errichtung von Zollämtern und Bekämpfung des Schmuggelwesens" erschienen.

Unter der Rubrik Bildergalerien dokumentieren wir u. a. auch Szenen rund um die Ausstellung

"20 Jahre Schengener Abkommen"

Henk Baron - Impressionen eines Besuchers aus den Niederlanden

hier klicken

Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Goch e.V.

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.